11.10.2017 14:26

Ausschreibung des 7. Deutschen IT-Sicherheits­preises 2018

Einreichungen bis 17.11.2017 möglich

„Made in Ger­ma­ny“ steht für Qua­li­tät – und dafür steht auch die IT-Si­cher­heit in Deutsch­land. In­no­va­tio­nen im hoch­spe­zia­li­sier­ten Be­reich der IT-Si­cher­heit zu för­dern ist das Ziel des Deut­schen IT-Si­cher­heits­prei­ses, der nun zum 7. Mal durch die Horst-Görtz-Stif­tung aus­ge­lobt wird.

Ins­ge­samt 200.​000 Euro Preis­gel­der er­hal­ten die drei bes­ten In­no­va­tio­nen für IT-Si­cher­heit unter dem Qua­li­täts­la­bel „made in Ger­ma­ny“. Damit gilt der Deut­sche IT-Si­cher­heits­preis als einer der höchst­do­tier­ten, pri­vat ge­stif­te­ten Wirt­schafts­prei­se in Deutsch­land. Im Namen der Stif­tung über­nimmt das Horst Görtz In­sti­tut für IT-Si­cher­heit (HGI) in Bochum die Aus­rich­tung des 7. Deutschen IT-Sicherheitsprei­ses. Im Rah­men der Aus­schrei­bung kön­nen so­wohl Kon­zep­te als auch Lö­sun­gen für IT-Si­cher­heit ein­ge­reicht wer­den. Eine An­mel­dung ist vom 11.​10.​2017 bis 17.​11.​2017 mög­lich.

Wei­ter­füh­ren­de In­for­ma­tio­nen auf der Web­site der Horst-Görtz-Stif­tung




Ähnliche Nachrichten:


Kategorie:




A A A | Drucken Print | Impressum Impressum | Sitemap Sitemap | Suche Search | Kontakt Contact | Website Analysis: More Information
zum Seitenanfangzum Seitenanfang